Kardiologische Praxis Elmshorn
Termine
Wir möchten Sie auf folgende Termine hinweisen:

Veranstaltungen im Rahmen der Herzwochen
„Herz in Gefahr: Diagnose und Therapie von Herzrhythmusstörungen“

Diagnostik, medikamentöse, elektrische und operative Therapie von Rhythmusstörungen

Dienstag, den 11. November 2014, 19.00 Uhr
Ort: Elmshorn, VHS-Haus, Bismarckstr. 13
 weitere Informationen

Dienstag, den 11. November 2014, 19.00 Uhr
Ort: Uetersen, Museumsscheune Langes Tannen, Heidgrabener Str.
 weitere Informationen




Veranstaltung im Rahmen der Herzwochen
„Herz in Gefahr: Diagnose und Therapie von Herzrhythmusstörungen“

Diagnostik, medikamentöse, elektrische und operative Therapie von Rhythmusstörungen

Dienstag, den 11. November 2014, 19.00 Uhr
Ort: Elmshorn, VHS-Haus, Bismarckstr. 13


ab 19:00 Uhr:
Begrüßung

Volker Zarp/Rolf Kickel
ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung e.V.

Vorträge

Dr. med. Jens Freudenthal
Kardiologische Praxis Elmshorn

Dr. med. Oliver Hader
Chefarzt der Medizinischen Klinik, Regioklinikum Elmshorn

1. bis 30. November
Herzwochen 2014

Die Deutsche Herzstiftung hat Herzrhythmusstörungen zum Thema der Herzwochen 2014 gewählt. Viele Menschen sind von Herzrhythmusstörungen betroffen. Es besteht eine große Unsicherheit darüber, ob diese harmlos oder gefährlich sind und wie sie am besten behandelt werden. Allein an Vorhofflimmern, der häufigsten Form unter den Herzrhythmusstörungen, leiden in Deutschland fast 1,8 Millionen Menschen. Viele dieser Patienten stehen unter einem erheblichen Leidensdruck. Für sie alle ist es wichtig, die heutigen Therapiemöglichkeiten zu kennen.

Nichtmedikamentöse Therapieverfahren spielen zunehmend eine Rolle. Hierzu gehören die Ablationsverfahren ebenso wie die Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren. Über die aktuellen Behandlungsverfahren informieren sie die Ärzte aus Klinik und Praxis.




Veranstaltungen im Rahmen der Herzwochen
„Herz in Gefahr: Diagnose und Therapie von Herzrhythmusstörungen“

Diagnostik, medikamentöse, elektrische und operative Therapie von Rhythmusstörungen

Dienstag, den 11. November 2014, 19.00 Uhr
Ort: Uetersen, Museumsscheune Langes Tannen, Heidgrabener Str.

ab 19:00 Uhr:
Begrüßung

Volker Zarp/Rolf Kickel
ehrenamtlicher Beauftragter der Deutschen Herzstiftung e.V.

Vorträge

Dr. med. Matthias Bohnsack
Kardiologische Praxis Elmshorn

PD Dr. med. Thomas Hofmann
Chefarzt der Kardiologischen Klinik, Regioklinikum Pinneberg

PD Dr. med. Hendrik Treede
Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Herz- und Gefäßchirugie Universitäres Herzzentrum Hamburg

1. bis 30. November
Herzwochen 2014

Die Deutsche Herzstiftung hat Herzrhythmusstörungen zum Thema der Herzwochen 2014 gewählt. Viele Menschen sind von Herzrhythmusstörungen betroffen. Es besteht eine große Unsicherheit darüber, ob diese harmlos oder gefährlich sind und wie sie am besten behandelt werden. Allein an Vorhofflimmern, der häufigsten Form unter den Herzrhythmusstörungen, leiden in Deutschland fast 1,8 Millionen Menschen. Viele dieser Patienten stehen unter einem erheblichen Leidensdruck. Für sie alle ist es wichtig, die heutigen Therapiemöglichkeiten zu kennen.

Nichtmedikamentöse Therapieverfahren spielen zunehmend eine Rolle. Hierzu gehören die Ablationsverfahren ebenso wie die Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren. Über die aktuellen Behandlungsverfahren informieren sie die Ärzte aus Klinik und Praxis.

Dr. med. Matthias Bohnsack
Dr. med. Jens Freudenthal
Fachärzte für Kardiologie
und Innere Medizin
Friedenstraße 4
25335 Elmshorn
Tel.: 0 41 21 / 48 57 57
Fax: 0 41 21 / 48 57 55
E-Mail: info@kardiologie-praxis.eu
Unsere Sprechzeiten:
Montag, Dienstag und Mittwoch:
8 Uhr - 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Donnerstag
8 Uhr - 12 Uhr und 16 Uhr - 18 Uhr

Freitag
8 Uhr - 13 Uhr

Bitte vereinbaren Sie einen Termin und richten die Anfragen telefonisch an uns und nicht per E-Mail.
Vielen Dank.

Parkplätze für Patienten sind vorhanden.

Ausserhalb der Sprechzeiten:
Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Tel: 116117